Primera Division

Luis Suarez: Neues von der Transferfront – Klub bestätigt Angebot

getty luis suarez 22061018
Foto: / Getty Images

Beim CS Emelec tobt momentan der Wahlkampf um den zu besetzenden Präsidentenposten. Und wie es so ist, wird kräftig die Werbetrommel gerührt. In dem Fall ist Kandidat Jose Auad öffentlich damit hausieren gegangen, sich um den Transfer von Luis Suarez kümmern zu wollen.

"150.000 Dollar pro Monat und eine Prämie von eine Million Dollar, wenn er die Copa Libertadores gewinnt", erläuterte Auad seinen Plan. "Wir werden ihm auch ein gepanzertes Auto, ein Haus und die besten Schulen für seine Kinder zur Verfügung stellen."

Atletico Madrid

Umgerechnet entspräche das etwa einem Jahresgehalt von 1,7 Millionen Euro sowie einer Prämie in Höhe von 950.000 Euro. Zahlen, die auf Suarez einen weniger überzeugenden Eindruck machen dürften. Der CS Emelec läuft mit seinen Bemühungen ohnehin ins Leere.

Suarez soll in den Verhandlungen mit den bisher werbenden Klubs aus Südamerika (u. a. River Plate) schnell klargemacht haben, dass er noch eine Saison in Europa bleiben möchte. Der 35-Jährige will weiterhin auf höchstem Niveau trainieren und spielen, um in Bestform an der Winterweltmeisterschaft teilnehmen zu können.