Atletico Madrid :Matheus Cunha mit gemischten Gefühlen - Lob von Diego Simeone

imago cunha 291021
Foto: Bagu Blanco/Pressinphoto/Shutterstock / imago images
Werbung

"Ich freue mich über das erste Tor für Atletico, immer wenn ich reinkomme, versuche ich zu helfen, aber gleichzeitig bin ich traurig über diesen Elfmeter" sagte der ehemalige Berliner gegenüber MoviStar nach dem 2:2.

Matheus Cunha (22) war Ende August für 26 Millionen Euro von Hertha BSC in die spanische Hauptstadt gewechselt. Bisher spielt der zweimalige Nationalspieler noch keine große Rolle bei den Colchoneros, er steht im Schatten von Antoine Griezmann, Luis Suarez und Joao Felix.

Hintergrund

Gegen Levante saß Cunha zunächst wieder einmal auf der Ersatzbank. Antoine Griezmann brachte Atletico mit seinem wettbewerbsübergreifend vierten Tor seit der Rückkehr vom FC Barcelona früh in Führung, nach einem umstrittenen Elfmeter erzielte Levante in der 37. Minute den Ausgleich.

Der eingewechselte Matheus Cunha brachte die Gäste aus Madrid in der 76. Spielminute erneut in Führung, doch das Kellerkind aus Valencia schaffte in der Schlussminute durch einen erneut umstrittenen Strafstoß (Handelfmeter) noch den Ausgleich.

Diego Simeone auf die Tribüne geschickt – Lob für Cunha

Noch vor dem Ausgleich wurde Atletico-Trainer Diego Simeone nach anhaltenden Protesten gegen Entscheidungen des Schiedsrichters auf die Tribüne geschickt.

Der Argentinier war nach der Partie sichtlich genervt von den Entscheidungen des Schiedsrichters, hatte für seinen Tor-Debütanten aber dennoch Lob übrig. "Er arbeitet gut, wir brauchen ihn, er ist ein Junge, der viel Energie hat", so Simeone über Cunha. Er freue sich über den Treffer des Südamerikaners.

Atletico Madrid nur ein Sieg aus den letzten vier Spielen

Das Unentschieden bei Levante bringt Atletico im Meisterschaftskampf nicht weiter. Es war bereits das zweite Remis infolge. Von den letzten vier Spielen konnten die Rojiblancos nur eines gewinnen.

In der Tabelle schlägt sich der Negativlauf im sechsten Tabellenplatz nieder. Der Rückstand auf Tabellenführer Real Sociedad beträgt fünf Punkte, allerdings haben die Basken ein Spiel mehr absolviert.

Video zum Thema