Atletico Madrid :Präsident stellt klar: Keine Angebote für Jan Oblak eingetroffen

jan oblak 7
Foto: LevanteMedia / Shutterstock.com
Werbung

Der Slowene wurde unter anderem bei Real Madrid und dem FC Liverpool als Neuzugang gehandelt, bisher ist aber kein Verein an Atleti herangetreten.

"Niemand hat uns kontaktiert", betonte Präsident Enrique Cerezo im Gespräch mit ONCA CERO.

Oblaks Vertrag im Wanda Metropolitano ist noch bis 2021 gültig. Dem Vernehmen nach beträgt seine Ausstiegsklausel 100 Millionen Euro.

Enrique Cerezo glaubt offenbar nicht, dass jemand für Oblak diese Ablösesumme auf den Tisch legen wird.

"Wir haben die Kontrolle, und sind zuversichtlich, dass er für viele Jahre einen wichtigen Teil unserer Mannschaft bilden wird."

Hintergrund


Atletico Madrid hat bisher die beiden Oldies Fernando Torres (34) und Gabi (34) abgegeben, zudem wurde Keeper Axel Werner (22) an SD Huesca verliehen.

Schlussmann Antonio Adan und die beiden Mittelfeldakteure Rodri (22) und Thomas Lemar (22) kamen für insgesamt mehr als 90 Millionen Euro.

Damit soll noch nicht Schluss auf dem Transfermarkt sein, wie Cerezo ankündigte: "Wir arbeiten an weiteren Transfers. Wenn es möglich ist, werden wir unseren Kader weiter verstärken."