Atletico Madrid :Radamel Falcao freut sich auf das Wiedersehen mit Atleti

radamel falcao atletico madrid
Foto: digitalsport-photoagency / Shutterstock.com

Der kolumbianische Nationalstürmer hatte von 2011 bis 2013 für die Colchoneros gekickt, wechselte dann zum AS Monaco.

Nach wenig erfolgreichen Leihen an Manchester United und Chelsea steht Falcao seit 2016 wieder im Fürstentum unter Vertrag - und trifft wie in seinen besten Tagen.

In der Champions League trifft der 32-Jährige mit Monaco nun auf seinen Ex-Verein. Die Vorfreude ist bereits groß.

"Gegen Atletico zu spielen, ist etwas ganz Besonderes für mich", sagte der Südamerikaner gegenüber Reportern.

Er habe Atletico Madrid "noch immer im Herzen", verriet der Mittelstürmer: "Ich habe viele schöne Erinnerungen an meine Zeit dort, die ich für immer behalten werde."

Hintergrund


Nichtsdestotrotz werde er für Monaco gegen Atleti Alles geben und versuchen das Achtelfinale zu erreichen.

Leicht werde dies aber nicht. Atletico sei der Favorit, so Falcao: "Sie standen in den letzten fünf Jahren in drei europäischen Endspielen."

Neben Monaco und Atleti spielen auch Borussia Dortmund und Brügge in der Gruppe.