Atletico Madrid :Stockende Verhandlungen: Atleti schwenkt auf Matheus Cunha um

imago matheus cunha 160821
Foto: Matthias Koch / imago images
Werbung

Um den LaLiga-Titel verteidigen und international endlich auch in der Champions League für Furore sorgen zu können, will Atletico Madrid neben Luis Suarez einen weiteren treffsicheren Stürmer engagieren.

Laut dem Brancheninsider Fabrizio Romano haben sich die Planungen diesbezüglich verschoben. Der Spanische Meister habe Matheus Cunha als Haupttransferziel identifiziert. Die Gespräche mit dem potenziell abgebenden Hertha BSC seien im Gange.

Hintergrund

Cunha gehört in Berlin gewiss zu den absoluten Topspielen und dürfte den Hauptstadtklub bei Zahlung einer gewissen Ablöse auch verlassen. Die Vorstellungen der Alten Dame sollen bei rund 30 Millionen Euro liegen. Cunha beteiligte sich in 40 Hertha-Pflichtspielen an 24 Toren direkt.

In Stein gemeißelt ist Cunhas Abgang allerdings nicht. Laut Bild will sich der 22-Jährige nur zu einem absoluten Topklub verändern, weswegen er ein lukratives Angebot des russischen Erstligisten Zenit St. Petersburg ausgeschlagen haben soll.

Atletico muss sich auf der Suche nach einem weiteren Torgaranten zwangsweise umorientieren. Mit Dusan Vlahovic (21, AC Florenz) und Rafa Mir (24, Wolverhampton Wanderers) gab es in den vergangenen Wochen zwar einen Austausch. Die Fiorentina will Vlahovic aber nicht abgeben und mit Mir nehmen die Gespräche keinen Fortschritt.

Video zum Thema