Atletico Madrid :Vincent Kompany fürchtete Luis Suarez: "Er war nicht normal"

luis suarez 2021 1
Foto: Saolab Press / Shutterstock.com
Werbung

Luis Suarez ist nach wie vor einer der furchteinflößendsten Stürmer der Welt. Mit ihm hat auch Vincent Kompany während seiner aktiven Zeit bei Manchester City so seine Erfahrungen gemacht. Der Belgier berichtet in der Fußballtalkrunde FIVE von Rio Ferdinand von seinen Suarez-Momenten.

Auf die Frage, wer sein schwierigster Gegenspiele gewesen sei, antwortet Kompany: "Luis Suarez. Er war nicht normal. Mit ihm ist es wie ein Spiel im Spiel. Er fällt zu Boden, täuscht eine Verletzung vor, aber wenn du mit dem Schiedsrichter diskutierst, ist er schon hinter dir. Er war überall unterwegs."

Hintergrund

Während Kompanys Zeit bei Manchester City lieferte sich der frühere Profi fünf Duelle in der Premier League mit Suarez, der damals noch für den FC Liverpool spielte. Auf internationalem Terrain trafen die beiden in der Saison 2014/15 im Achtelfinale der Champions League aufeinander. Suarez schloss sich zuvor dem FC Barcelona an.

"Wenn ein Ball hinter dir ist, schaust du nach links und er springt nach rechts, du schaust nach rechts und er springt nach links", berichtet Kompany über seine Fehden mit Suarez. "Wenn du dich drehen willst, ist er auf der anderen Seite. Gegen ihn hatte ich meine besten und meine schlechtesten Spiele, weil ich in dieser Phase immer darüber nachdachte, was ich als nächstes gegen ihn spielen würde. Wenn man also keinen guten Tag hatte, war das ein Problem. Man muss es im Griff haben."

Video zum Thema