Atletico Madrid

Yannick Carrasco im Milan-Visier – auch Newcastle lockt

01.06.2022 um 17:24 Uhr
getty yannick carrasco 22060142
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Yannick Carrasco steht auf dem Notizzettel der Bosse des AC Mailand. Das berichtet die Sportzeitung AS. Sollte Rafael Leao Gebrauch von seiner 150 Millionen Euro schweren Ausstiegsklausel machen, könnte Carrasco nach Mailand übersiedeln.

Der belgische Nationalspieler besitzt bei Atletico Madrid einen Vertrag bis 2024 und fühlt sich wohl. Coach Diego Simeone ist mit Carrasco hochzufrieden. Der Argentinier plant den 28-Jährigen auch für die neue Saison als Stammspieler auf der linken Offensivseite ein. Eigentlich steht Carrasco nicht zum Verkauf. Allerdings besitzt auch er eine Ausstiegsklausel (60 Millionen Euro).

Newcastle und Tottenham an Yannick Carrasco dran?

Carrasco hat nicht nur Verehrer in Italien. Newcastle United wollte den schnellen Flügelstürmer im vergangenen Januar verpflichten – gemeinsam mit Kieran Trippier. Während er englische Außenverteidiger den Magpies sein Ja-Wort gab, blieb Carrasco im Wanda Metropolitano. Eine neue Offerte könnte in diesem Sommer eintreffen.

Atletico Madrid

Aus der Premier League soll zudem Tottenham Interesse an Carrasco bekunden. Die Spurs sollen für den Linksaußen, der kürzlich seinen Berater wechselte und nun von Pini Zahavi vertreten wird, laut El Chiringuito ein Angebot übermittelt haben. Allerdings verpflichtete Tottenham jüngst Ivan Perisic (33) für die linke Seite. Bedarf für Carrasco besteht nicht mehr.

Verwendete Quellen: as.com

Yannick Carrasco: Hintergrund

Anzeige