Yannick Carrasco sagte Interessenten ab, um bei Atletico zu bleiben

08.03.2022 um 13:32 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
yannick carrasco
Foto: MaxiSports / Dreamstime.com
Weiterlesen nach dem Video

Yannick Carrasco hatte trotz Anfragen kein Interesse daran, Atletico Madrid im Januartransferfenster zu verlassen. "Einige Vereine haben in diesem Winter angeklopft, aber ich fühle mich bei Atletico wohl und wollte mein Abenteuer hier fortsetzen", erklärt der Offensivstar gegenüber dem belgischen RTBF.

Im Sommer 2020 war Carrasco nach einer Halbsaison auf Leihbasis für knapp 30 Millionen Euro fest aus China in die spanische Hauptstadt zurückgekehrt. Mit starken sechs Toren und zehn Vorlagen hatte Carrasco einen nicht unerheblichen Anteil am Meistertitel der Rojiblancos in der Vorsaison.

"Heute fühle ich mich sehr gut. Ich bin zu Hause, ich bin gut integriert. Ich bin ein wichtiger Spieler, sowohl auf dem Platz als auch in der Umkleidekabine", fühlt sich Carrasco bei Atletico sehr gut aufgehoben. "Ich bin schon in einem gewissen Alter, aber wie man im Fußball sagt, kann man die Zukunft nie vorhersehen oder voraussagen."

Nach seiner Rückkehr ins Wanda Metropolitano unterzeichnete Carrasco einen bis 2024 datierten Vertrag. In der Offensive von Diego Simeone ist der 28-Jährige auch in dieser Saison integraler Bestandteil und weist neun Torbeteiligungen in 33 Pflichtspielen vor.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: RTBF
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG