Foto: Francesc Juan / Shutterstock.com

FC Barcelona :Atletico wirft seine Angel aus, doch Sevilla schnappt sich Munir

  • Fussballeuropa Redaktion Samstag, 12.01.2019

Die Interessenten-Riege für Munir El Haddadi vom FC Barcelona wird immer größer.

Werbung

Bei Barça endet die Zeit von Munir. Der Stürmer hat sich gegen eine Vertragsverlängerung entschieden. Sein Arbeitspapier läuft aus.

Barça-Chefcoach Ernesto Valverde (54) hat ihm mitgeteilt, dass er im Laufe der Saison nicht mehr mit Spielpraxis rechnen könne.

Schalke, Alaves, Betis Sevilla, Celta Vigo,  Marseille, West Ham, SSC Neapel und Sevilla haben bereits Interesse an Munir angemeldet.

Wie die Fachzeitung SPORT berichtet, ist nun auch Atletico Madrid heiß auf den 23-Jährigen.

Was gegen Atletico Madrid spricht: Bei den Colchoneros wäre Munir nur Backup für Diego Costa und Antoine Griezmann.

Sevilla gilt seit Tagen als Favorit im Rennen um Munir. Medienberichten, laut denen man sich mit den Andalusiern bereits geeinigt hat, widersprach Munirs Berater allerdings jüngst.

Video zum Thema

Am Freitagabend jedoch wurde der Deal festgezurrt. Sevilla verkündete den sofortigen Transfer des Angreifers.

Atletico Madrid geht leer aus - Sevilla zahlt die Schnäppchensumme von gerade einmal 1,05 Millionen Euro Ablöse für den ehemaligen Nationalspieler (ein Einsatz).

Munir war nicht der einzige Deal, den die Andalusier am Freitag klarmachten. Auch Abwehrakteur Maximilian Wöber (20) von Ajax Amsterdam kommt.

Für den Österreicher werden dem Vernehmen nach zehn bis zwölf Millionen Euro Ablöse fällig.

Werbung

FC Barcelona

Weitere Themen