Auch Barça wollte ihn :16-Mio-Bankdrücker: Gerson plant keine Flucht aus Rom

gerson fluminense 2
Foto: Celso Pupo rodrigues / Dreamstime.com

Den Südamerikaner verpflichtete die Roma vor einem Jahr für 16 Millionen Euro - damals zeigte auch der FC Barcelona Interesse, doch die Giallorossi erhielten den Zuschlag.

Gerson wurde bis zum Sommer bei seinem Heimatverein Fluminense geparkt und sollte in dieser Saison in bei der Roma durchstarten.

Bisher spielt der hochtalentierte Mittelfeldakteur aber noch keine Rolle in der italienischen Hauptstadt. In der Serie A kam er in dieser Spielzeit erst 14 Minuten zum Einsatz.

Gerüchte um einen vorzeitigen Abschied machten die Runde. Diesen Spekulationen widersprach Gerson nun.

Bei Instagram stellte der 19-Jährige klar: "Um eins klarzustellen: Es gibt keine Gespräche über ein Leihgeschäft. Ich habe nie daran gedacht, mich ausleihen zu lassen."

Hintergrund


Vielmehr wolle er der Roma dabei helfen, eine großartige Saison zu spielen, so Gerson.

Der Mittelfeldakteur verwies zudem auf die Eingewöhnungszeit an die italienische Serie A. "Ich bin erst ein paar Monate in Italien, aber es wird täglich besser."