Chancen gering :Auf eigenen Wunsch: Luka Jovic will zurück nach Frankfurt

luka jovic 2
Foto: MDI / Shutterstock.com

Wird der zu Schalke 04 gewechselte Goncalo Paciencia schon bald von einem alten Bekannten ersetzt? Laut Angaben der Nachrichtenagentur EFE möchte sich Luka Jovic für die kommende Saison an Eintracht Frankfurt verleihen lassen.

Vom Stadtwald war der Serbe im vorigen Sommer für satte 60 Millionen Euro an die Concha Espina gewechselt, konnte die dort geforderten Leistungen aber nicht mal annähernd umsetzen und steht bisher bei zwei Toren und zwei Vorlagen.

Zinedine Zidane soll nichts gegen eine Rückkehr nach Frankfurt haben. Der Real-Trainer soll seinem bislang glücklosen Schützling erst kürzlich darüber informiert haben, dass seine Einsatzchancen in der kommenden Saison gering ausfallen werden.

Mit dem unlängst fest verpflichteten Andre Silva und Bas Dost verfügen die Frankfurter lediglich über zwei etablierte Angreifer. Hinzu kommen die wenig erfahrenen Ragnar Ache und Jabez Makanda.

Hintergrund


Der Spielball liegt nun offenbar bei der Frankfurter Eintracht. Der große Haken: Real müsste dem Bundesligisten hinsichtlich des Gehalts entgegenkommen. Seit seinem Wechsel wird Jovic mit rund zehn Millionen Euro alimentiert.

Nach Informationen der Redaktion der SKY-Show TRANSFER UPDATE wird eine Leihe Jovics zur Eintracht allerdings aller Voraussicht nach nicht stattfinden. Jovis solle zwar verliehen werden, allerdings eher innerhalb der Primera Division.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!