FC Bayern :Aufgedeckt! Bayern blitzt mit Olmo-Gebot ab

Foto: DarioZg / Shutterstock.com
Anzeige

Um Dani Olmo ranken sich allerhand Spekulationen. Der U21-Europameister steht bei zahlreichen Klubs auf der Transferliste, konkret waren die Bemühungen zuletzt von Bayer Leverkusen.

Die Werkself verstärkte sich letzten Endes mit Kerem Demirbay aus Hoffenheim.

Der FC Bayern soll ebenfalls einen Vorstoß gewagt haben, ist laut SPORTSKE NOVOSTI allerdings mit einem Angebot über 28 Millionen Euro gescheitert.

Dinamo Zagreb erweist sich als äußerst hartnäckiger Verhandlungspartner.

Der FC Everton hatte ebenfalls seine Visitenkarte hinterlassen und ein Gebot in gleicher Höhe wie der deutsche Rekordmeister abgegeben.

Manchester Uniteds Offerte lag sogar noch drei Millionen Euro drüber – ohne Erfolg.

Anzeige

In Zagreb wolle man erst die Qualifikation für die Champions League realisieren.

Bei Teilnahme an der Gruppenphase hätten die Kroaten 15 Millionen Euro sicher, erst dann werde über einen Verkauf Olmos sinniert, heißt es.

Dinamo tritt in der 3. Qualirunde zur Königsklasse gegen Ferencvaros Budapest an.

Anzeige

Im Hinspiel war vor heimischer Kulisse lediglich ein 1:1 drin, das Rückspiel findet am Dienstag (20 Uhr) in Budapest statt.

24SATA berichtet unterdessen von einem neuen Vertragsangebot, das Dinamo dem ehemalige Barça-Jugendspieler Olmo vorgelegt haben soll.

Dieses beinhaltet neben einer Laufzeit bis Ende Juni 2024 eine jährliche Entlohnung von zwei Millionen Euro sowie eine Ausstiegsklausel über 50 Millionen.

» Thomas Müller: Lockruf von Ajax Amsterdam

» Theater um Thomas Müller: Das sagen van Gaal und Patrick Kluivert

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige