Juventus Turin :Aufgedeckt! Olympique Lyon lehnte Sami Khedira ab

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Nach vier Jahren bei Juventus Turin ist für Sami Khedira die Konkurrenz im Mittelfeld so groß wie nie zuvor, unter anderem wegen der Verpflichtungen von Adrien Rabiot (24) und Aaron Ramsey.

Khediras Berater soll im vergangenen Transfersommer nach neuen Arbeitgebern gesucht haben für den Fall, dass  es zur Trennung von Juve kommen sollte.

Laut L'EQUIPE wurden Olympique Lyon Khediras Dienste angeboten. Demnach soll es auch zu Gesprächen zwischen Lyon und Juve gekommen sein.

Ein Leihgeschäft wurde diskutiert. Lyonnais-Cheftrainer Sylvinho habe dann aber abgewunken.

Statt auf Routine setzte Olympique Lyon auf ein Talent. Jeff Reine-Adélaïde (21) wurde für 25 Millionen Euro von SCO Angers verpflichtet.

Khedira blieb bei Juve. Er steht im Gegensatz zu Emre Can und Mario Mandzukic im Champions-League-Kader der Bianconeri.

An den ersten beiden Spieltagen der Serie A stand er zudem in der Startelf.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige