Poldi-Berater kontert Matthäus

23.06.2015 um 12:12 Uhr
von Thomas Müller
Redakteur
Berichtete bis 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball und die Bundesliga.
lukas podolski
Foto: Tomasz Bidermann / Shutterstock.com

"Da es gerade ein Sommerloch gibt, nutzt er es sinnvoll, um sein Aufmerksamkeitsdefizit zu befriedigen", sagte Nassim Touihiri gegenüber der Bild-Zeitung.

Wie dies am besten funktioniere, wisse Matthäus " ja schon seit letzten Winter, als er einfach über Lukas herzog", ergänzte der Podolski-Berater.

Damals hatte der ehemalige Weltfußballer Poldi geraten, sich mehr auf Fußball zu konzentrieren und weniger in den sozialen Netzwerken unterwegs zu sein.

Matthäus hatte nun im kicker auf die Frage , wer ihn als Rekordnationalspieler ablösen könne, erklärt: "Wenn der Poldi sich weiter so schonen darf, vielleicht er. Ich habe immer 90 Minuten gespielt, Podolski spielt immer nur neun Minuten bei Inter."