Aus nach der WM? :Abschied aus Nationalelf: Macht es Lionel Messi wie Kumpel Gerard Pique?


Superstar Lionel Messi (30) schließt einen Rücktritt aus der argentinischen Nationalmannschaft nach der Weltmeisterschaft 2018 nicht aus.

  • Tobias KrentscherDienstag, 12.06.2018
Foto: AGIF / Shutterstock.com
Anzeige

Für Gerard Pique steht fest: Nach der WM 2018 ist Schluss in der Furia Roja. Diesen Entschluss verkündete der Barça-Verteidiger bereits vor Monaten.

Der 31-Jährige ist als bekennender Katalane im Nationaltrikot häufig der Buhmann, wird von spanischen Fans ausgepfiffen. Auch deshalb hängt der Innenverteidiger seine Schuhe international an den Nagel.

Lionel Messi wird von den eigenen Fans zwar nicht anfeindet, doch auch für La Pulga (30) könnte die WM in Russland das letzte Turnier mit der Nationalmannschaft sein.

Einen Rücktritt schließt der Argentinier nicht aus. "Ich weiß es nicht. Es wird davon abhängen, was wir erreichen, wie es läuft", betonte Messi gegenüber SPORT.

Dass man die beiden Endspiele bei der Copa America und das WM-Finale 2014 verloren habe, " hat zu einigen komplizierten Momenten mit der Presse und mit der argentinischen Presse geführt", blickte er zurück.

Messi vermisst die Anerkennung: "Es ist nicht einfach, dreimal ins Finale zu kommen, das muss geschätzt werden, auch wenn es natürlich auch wichtig gewesen wäre, sie zu gewinnen."

Video zum Thema

Nach der Pleite im Endspiel gegen Chile 2016 hatte Messi bereits seinen Rücktritt aus der Nationalelf erklärt, war später aber zurückgekehrt.

Bereits zuvor hatte die Albiceleste 2015 das Endspiel der Copa America ebenfalls gegen Chile nach Elfmeterschießen verloren.

Bei der WM 2014 unterlagen die Gauchos Deutschland nach Verlängerung.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige