Juve gibt Abschied bekannt :Aus und vorbei! Allegri-Ära bei Juventus endet

Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Juventus Turin wird nicht über das Saisonende mit Massimiliano Allegri zusammenarbeiten. Das gab der Rekordmeister am Freitag bekannt.

"Massimiliano Allegri wird in der Saison 2019/2020 nicht auf der Juventus-Bank sitzen", teilten die Bianconeri kurz und knapp mit.

Weitere Informationen erfolgen auf einer Pressekonferenz am Samstag (14 Uhr), an der Allegri und Präsident Andrea Agnelli teilnehmen werden.

Allegri hatte die Alte Dame 2014  von Antonio Conte (49) übernommen und zu vier Pokalsiegen und fünf Meisterschaften in Folge geführt.

International erreichte Juve unter Allegris Regie zweimal das Champions-League-Finale, verlor jedoch jeweils (2015 gegen Barça, 2017 gegen Real Madrid).

In dieser Saison wurde Champions League-Spezialist und Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo geholt, damit es in der Königsklasse endlich mit dem Titel klappt.

Anzeige

Der Rekordmeister schied jedoch im Viertelfinale gegen den Außenseiter Ajax Amsterdam aus.

Massimiliano Allegri, dessen Vertrag eigentlich noch bis 2020 läuft, hatte unlängst noch erklärt, er sehe seine Zukunft weiterhin bei der Alten Dame.

Wie geht es jetzt für Allegri weiter? Arbeitslosigkeit wird dem Erfolgscoach kaum drohen.

Im vergangenen Sommer wollte Real Madrid ihn verpflichten, ebenso wie der FC Arsenal.

Als neue Arbeitgeber werden in Italien Paris Saint-Germain, Bayern München, Manchester United und Galatasaray Istanbul gehandelt.

» Juve stellt klar: Ivan Rakitic ist kein Thema - zumindest im Winter

» Cristiano Ronaldo: Sein Berater ist heiß auf zwei Schweizer Klubs

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige