Arsenal :Ausbootung von Mesut Özil: Arsenal stützt Unai Emery

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Mesut Özil (31) spielt bei Arsenal weiter keine Rolle. Erst einen Einsatz in der Premier League hat er in der laufenden Saison absolviert.

Bereits zum vierten Mal in Folge stand Özil gegen Crystal Palace nicht im Kader der Gunners. Unai Emery ist sich in der Causa Özil der Rückendeckung der Bosse sicher.

"Wir haben eine abgestimmte Strategie zwischen Verein und Mannschaft", bestätigte der Coach der Gunners die Unterstützung seiner Personalplanung durch die Vereinsspitze.

"Es geht um den Verein und das Team und drum, eine gute Performance zu finden. Das ist das Wichtigste", so der Ex-Coach von Sevilla, Valencia und Paris Saint-Germain weiter.

Unai Emery hat Mesut Özil seit September nicht mehr in den Kader berufen. "Darüber haben alle Parteien im Vorfeld gesprochen", stellte der Spanier klar.

Und weiter: "Ich weiß, dass jeder mehr Informationen haben möchte, aber momentan ist nicht die Zeit, über ihn zu sprechen."

Anzeige

Mesut Özil steht seit 2013 beim FC Arsenal unter Vertrag. Der Top-Verdiener betonte unlängst, dass er seinen bis 2021 laufenden Kontrakt auch erfüllen werde.

Im Sommer wurde der Weltmeister von 2014 mit einem Wechsel in die MLS zu D.C. United in Verbindung gebracht.

» Emery-Erbe? Luis Enrique sagt Arsenal ab - vorerst

» Granit Xhaka will weiter für den FC Arsenal spielen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige