Anzeige

"Wir sind guter Dinge" :"Ausnahmekönner": Thiago soll beim FC Bayern bleiben - Flick optimistisch

thiago alcantara 2018
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Thiago Alcantara sorgt mit seinem Verhalten für Kopfschütteln beim FC Bayern München. Dem Spanier liegt seit Wochen ein Vertrag vor, der eigentlich längst unterschrieben sein sollte.

Thiagos Autogramm unter dem Arbeitspapier, das bis 2023 datiert ist, lässt aber weiter auf sich warten.  Laut BILD hat sich Thiago Bedenkzeit erbeten. Kommt es zur Trennung im Sommer? Gerüchte um eine Spanien-Rückkehr sind nicht neu, kochen immer wieder hoch.

Hansi Flick hofft, dass der Ex-Barça-Kicker an der Säbener Straße bleibt. "Thiago ist ein Ausnahmekönner, ein exzellenter Fußballer, der jeder Mannschaft hilft", schwärmt der Meistermacher. Flick weiter: "Er bringt viel Spielintelligenz mit. Natürlich hoffe ich, dass er weiterhin bei uns spielt. Ich bin optimistisch."

thiago spanien 2017
Foto: Stef22 / Dreamstime.com

Thiago Alcantara steht seit 2013 beim FC Bayern unter Vertrag. Damals kam der Edeltechniker auf den ausdrücklichen Wunsch von Pep Guardiola ("Thiago oder nix") an die Säbener Straße.

David Alaba lässt die Bayern ebenfalls zappeln - kommt es zum Verkauf?

Sein Vertrag läuft ebenso wie der von David Alaba 2021 aus. Auch der Österreicher soll verlängern, er lässt die Bayern aber ebenfalls zappeln.

Sollte es keine Einigung über eine Vertragsverlängerung geben, könnten sich die Wege trennen. Der TELEGRAPH berichtet über einen möglichen Vereinswechsel und nennt englische Top-Klubs als Interessenten.

david alaba 9
Foto: Herbert Kratky / Shutterstock.com

Auch bei Alaba hofft Flick auf eine weitere Zusammenarbeit. "Ich möchte, dass er (Thiago Alcantara, Anm. d. Red.) und Alaba nächstes Jahr noch bei uns sind. Wir sind guter Dinge, dass es klappen kann. Man weiß im Sport aber nie, wie es ausgeht."

Kalle Rummenigge erklärt, was Flick besser als Kovac macht

Karl-Heinz Rummenigge lobt indes den Meistercoach in den höchsten Tönen und erklärt, was dieser besser macht, als Vorgänger Niko Kovac.

Flick habe " gewisse Werte" wieder eingeführt, so der Vorstandsvorsitzende. Gegenseitiges Vertrauen und Empathie seien neben der individuellen und sportlichen Qualität der Mannschaft ein "großer Faktor" gewesen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!