Manchester City :Ausstiegsklausel! ManCity bereitet sich auf Guardiola-Abgang vor

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Hammer-Nachricht um Pep Guardiola! Wie die TIMES und die DAILY MAIL unisono berichten, verfügt der Katalane in seinem noch bis 2021 ausgelegten Vertrag über eine Ausstiegsklausel, die nach Ablauf der Saison aktiviert werden kann.

Beim Greifen gewisser Umstände sei eine Trennung möglich, heißt es. Um welche es sich genau handelt, wird allerdings nicht aufgeführt.

Die DAILY MAIL bringt mit Mauricio Pochettino bereits einen möglichen Nachfolger für den langjährigen Erfolgscoach des FC Barcelona ins Spiel.

Das US-amerikanische Portal THE ATHLETIC berichtet von Manchester Citys Plan, einen neuen starken Mann neben Guardiola zu installieren. Die angebliche Ausstiegsmöglichkeit erwähnt das Onlinemagazin hingegen nicht.

Die Klubführung wolle einen Nebenmann einstellen, der zukünftig als Bindeglied zwischen Coaching-Staff sowie der medizinischen und Fitnessabteilung figurieren soll. Auf diese Weise soll er die Abläufe im Klub kennenlernen.

Flackern in der nächsten Zeit nun wieder Gerüchte um eine Rückkehr zum FC Bayern auf? Nicht ausgeschlossen.

Guardiola ist bei ManCity nicht mehr zur Gänze frei von Kritik. Der Rückstand auf den FC Liverpool beträgt bereits 14 Punkte, zudem blamierte man sich zuletzt im Derby gegen Manchester United (1:2).

» Wilde Party sorgt für Ärger bei Manchester City

» Pep Guardiola will Kun Agüero nicht mit Leo Messi vergleichen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige