Foto: AGIF / Shutterstock.com

Equipe Tricolore :Aymeric Laporte macht Didier Deschamps Vorwürfe

  • Fussballeuropa Redaktion Mittwoch, 19.12.2018

Aymeric Laporte wirft Didier Deschamps vor, ihm aus nicht-sportlichen Gründen eine Einladung in die Equipe Tricolore zu verweigern.

Werbung

Seit seinem 65 Millionen Euro teuren Wechsel von Athletic Bilbao zu Manchester City vor einem Jahr hat sich Aymeric Laporte in Windeseile zu einem der besten Verteidiger der Premier League gemausert.

Der 24-jährige Baske hätte eine Einladung in die französische Nationalmannschaft sicherlich verdient, bisher wartet er aber vergeblich auf einen Anruf von Didier Deschamps.

Aymeric Laporte ist enttäuscht - und macht dem Weltmeistercoach Vorwürfe.

"Ich denke nicht, dass es sportliche Gründe hat", erklärte Laporte bei EITB zu seiner Nicht-Berücksichtigung: "Sie müssen ihn fragen, warum er mich nicht beruft."

Er werde sich bei Deschamps aber nicht melden, stellt der Innenverteidiger klar: "Er ist der einzige, der das lösen kann."

Auch einen Wechsel zum spanischen Fußballverband zieht Aymeric Laporte nicht in Betracht.

"Ich kämpfe für Frankreich, weil ich Franzose bin", betonte der Verteidiger, der acht Jahre in Spanien spielte: "Ich habe keine doppelte Staatsbürgerschaft und werde mich nicht darum bemühen."

Aymeric Laporte wurde in den vergangenen Jahren mehrfach mit einem Wechsel des Verbands in Verbindung gebracht. In der Jugend war der Innenverteidiger stets für Frankreich aufgelaufen.

Werbung

Manchester City

Weitere Themen