Chelsea :Bakayoko bei Chelsea außen vor – Frankreich ruft

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Seine Ausleihe zum AC Mailand hat Tiemoue Bakayoko in vollen Zügen genutzt.

Am Ende des Jahres kam er auf insgesamt 42 Pflichtspiele mit mehr als 3.200 Einsatzminuten.

Es kam also nicht von ungefähr, dass der in Paris geborene Mittelfeldspieler vorhatte, beim FC Chelsea neu durchzustarten.

Dem Portal GOAL zufolge wollen die Londoner Bakayoko abgeben.

Am Dienstag sei es zu einem Treffen mit Delegierten der AS Monaco gekommen, Chelsea-Managerin Marina Granovskaia habe einen Deal allerdings ausgeschlagen.

Das Angebot aus de Fürstentum sei zu niedrig gewesen, heißt es. Chelsea verpflichtete Bakayoko im Sommer 2017 aus Monaco, zahlte damals immerhin 40 Millionen Euro.

Die ASM würde ihren Ex-Spieler gerne zurückholen, ließ sich bei einer Leihe aber nicht auf eine hohe Kaufoption ein.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige