Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Real Madrid :Bank-Frust! Isco denkt über Abschied von Real nach

  • Fussballeuropa Redaktion Dienstag, 27.11.2018

Gerücht Isco Alarcon (26) denkt Medienberichten zufolge über einen Abschied von Real Madrid nach.

Werbung

Im vergangenen Sommer freute sich Isco über die Verpflichtung von Julen Lopetegui als neuem Real-Coach.

Aus gemeinsamen Zeiten bei der spanischen Seleccion kannte und schätzte man sich gegenseitig. Isco sah seine Zeit als Stammspieler bei Real Madrid endlich gekommen.

Isco bekam von Lopetegui das Vertrauen, doch der Ex-Nationalcoach ist bereits Geschichte bei Real Madrid.

Pech für Isco: Lopetegui wurde durch Santiago Solari ersetzt. Der Argentinier ist anders als sein Vorgänger kein ausgewiesener Isco-Fan.

Das Gegenteil scheint der Fall zu sein: In fünf Spielen unter Solari stand Isco nicht einmal in der Startelf, 19 andere Kicker hingegen schon.

Nach der Beförderung von Solari vom Interimscoach zum Cheftrainer mit Vertrag bis 2021 droht Isco nun langfristig die Bank - eine Situation, die den Edeltechniker nicht zufrieden stellt.

Laut MUNDO DEPORTIVO denkt der 26-Jährige bereits über einen Vereinswechsel nach.

Doch wohin könnte es den offensiven Mittelfeldakteur ziehen? In der Vergangenheit zeigten vor allem Juventus Turin und Manchester City Interesse.

Auch Manchester United wurde lange mit Isco in Verbindung gebracht. Angesichts von Iscos Situation könnten Pep Guardiola und Co. bald schon einen neuen Anlauf wagen.

Billig wäre Isco aber zweifelsohne nicht. Sein Vertrag läuft noch bis 2022, TRANSFERMARKT schätzt den Marktwert des Spaniers auf 90 Millionen Euro.

Noch viel höher liegt seine Ausstiegsklausel - bei 700 Millionen Euro!

Werbung

Real Madrid

Weitere Themen