Barça-Abgang rückt näher: Manchester United mit Frenkie de Jong einig

16.06.2022 um 20:39 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
frenkie de jong
Foto: /
Weiterlesen nach dem Video

Frenkie de Jong ist sich offenbar mit Manchester United über eine Zusammenarbeit einig geworden. Wie der für gewöhnlich gut informierte Branchenkenner Nicolo Schira schreibt, haben sich die Red Devils und der Mittelfeldstar auf einen bis 2027 datierten Vertrag geeinigt.

Jetzt muss sich der englische Rekordmeister daran machen, auch mit dem FC Barcelona Übereinkunft zu erzielen. Der erste Versuch von der Insel ist dem Vernehmen nach bereits abgeblockt worden. United soll ein Angebot über fixe 60 Millionen Euro plus zehn Millionen an möglichen Bonuszahlungen in Barcelona eingereicht haben.

Die Vorstellungen könnten aktuell nicht weiter auseinander sein. Barça soll als Ablösezahlung stolze 100 Millionen Euro für den Spieler fordern, der in diesem Sommer eigentlich gar nicht wechseln möchte.

Frenkie de Jong will lieber bei Barça bleiben, aber...

"Ich bleibe lieber bei Barcelona", sagte de Jong vor wenigen Tagen. "Barcelona ist einfach mein Traumklub. Auch schon von klein auf. Man fühlt sich immer geschmeichelt, wenn andere Vereine Interesse an dir zeigen, aber ich bin beim größten Verein der Welt, wo ich mich wohlfühle."

Weiterlesen nach dem Video

De Jong scheint sich inzwischen aber mit dem Gedanken, künftig in der Premier League zu spielen, angefreundet zu haben. Im roten Bezirk Manchesters lockt mit dem neuen Trainer Erik ten Hag ein alter Vertrauter aus der gemeinsamen Zeit bei Ajax Amsterdam.

Barça ist in diesem Sommer dringendst auf Verkaufserlöse angewiesen. Doch das allein reicht nicht aus, um den auf über einer Milliarde Euro angewachsenen Schuldenberg abzubauen. Ferner wird die Belegschaft in der kommenden Zeit erneut darum gebeten, auf gewisse Gehaltsteile zu verzichten.

Verwendete Quellen: Nicolo Schira
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG