FC Barcelona :Barça-Abschied: PSG-Trio überzeugte Rafael Alcantara

rafael alcantara fc barcelona 2015
Foto: MaxiSports / Dreamstime.com

Von einer "immensen Freude" spricht Rafinha, als am Dienstag sein Wechsel zu Paris Saint-Germain thematisiert wird. Er sei nervös gewesen, da er am letzten Tag des Transfermarkts vor der Unterzeichnung bei einem großen Klub gestanden habe. "Mit einem sehr glücklichen Ende" habe er dann die Nervosität ablegen können.

Rafinha hatte in Paris einen bis 2023 datierten Dreijahresvertrag gegengezeichnet. Eine Ablöse an den FC Barcelona war nicht fällig, stattdessen sicherte sich Barça eine Weiterverkaufsbeteiligung und könnte durch Boni noch bis zu drei Millionen Euro einnehmen.

Aus den Lobeshymnen für seinen neuen Arbeitgeber kommt Rafinha fast nicht mehr raus. PSG habe nicht nur das Image einer der besten Mannschaft der Welt. Außerdem sei es, "unglaublich, bei einem so großen Klub wie PSG unterschreiben zu können".

Hintergrund


Überzeugungsarbeit leistete im Vorfeld ein Konvolut aus drei Spielern. "Ich habe hier mehrere Freunde, sowohl Marquinhos als auch Neymar und Icardi, die mir immer großartige Dinge über den Klub gesagt haben", ergänzt Rafinha.

In der Länderspielpause hat der 27-Jährige genügend Zeit, um sich in seiner neuen Umgebung einzugewöhnen. PSG bestreitet das nächste Meisterschaftsspiel am 16. Oktober, auswärts gegen Nimes Olympique.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!