FC Barcelona :Barça-Bankdrücker Junior Firpo will mehr spielen

Foto: A.Ivanov_Football / Shutterstock.com
Anzeige

Am Wochenende war es mal wieder soweit: Junior Firpo stand im Heimspiel gegen Celta Vigo (4:1) für den FC Barcelona auf dem Rasen.

Die 90 Minuten haben dem linken Verteidiger einmal wieder Spielpraxis verschafft, zuvor war er einen Monat nicht berücksichtigt worden.

"Ich mache mir keine Sorgen um meine Situation. Ich bin noch nicht lange hier und ich denke, jeder braucht Zeit, um sich anzupassen", äußert sich Firpo laut SPORT. "Es schaut erst mal jeder auf sich selbst. Klar ist aber, dass ich mehr spielen möchte."

Es sei schwer für ihn gewesen, schon zuvor gegen UD Levante (1:3) nicht zum Einsatz gekommen zu sein, artikuliert der Linksverteidiger: "Aber am Ende muss ich die Entscheidung des Trainers respektieren."

Für 18 Millionen Euro Ablöse hatte Barça Firpo zu Saisonbeginn von Betis Sevilla erworben. Er sollte Jordi Alba Verschnaufpausen verschaffen.

Barça-Coach Ernesto Valverde (55) vertraute jüngst allerdings lieber dem gelernten Rechtsverteidiger Nelson Semodo auf links statt Junior Firpo.

Anzeige

"Wir alle möchten regelmäßig spielen, aber als ich kam, wusste ich, worauf ich mich einließ", meint der U21-Nationalspieler Spaniens. "Ich mag es nicht, nicht im Kader zu sein, aber ich verstehe, dass der Außenverteidiger, der nicht spielt, auf der Tribüne sitzt."

Der 23-Jährige gibt sich kämpferisch, sagt, er werde weiter arbeiten und dranbleiben. Firpo war am Wochenende in die Mannschaft gerückt, weil sich Jordi Alba eine Muskelverletzung zugezogen hatte.

» Wegen Vidal und Rakitic: Barça-Gespräche mit Inter Mailand?

» Auch ohne Messi: Barça setzt beeindruckende Serie fort

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige