FC Barcelona :Barça bestätigt Gehaltskürzung – Widerstand aus der Mannschaft

barcelona team 2020 01 001
Foto: imagestockdesign / Shutterstock.com
Anzeige

Die Stars von Barça verzichten angesichts der Corona-Krise auf Teile ihres Gehalts. Gewissenhaft wolle der FC Barcelona die beschlossenen Maßnahmen umsetzen, heißt es in der Mitteilung.

Alle Mitarbeiter einschließlich der ersten Fußball- und Basketballmannschaft werden demnächst nicht mehr ihr volles Gehalt überwiesen bekommen.

"Grundsätzlich handelt es sich um eine Verkürzung des Arbeitstags, die sich aus den Umständen und den durchgeführten Schutzmaßnahmen ergibt", heißt es. Als Folge dessen werde die in den jeweiligen Verträgen vorgesehene Vergütung proportional reduziert.

fc barcelona team 2020 106
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Soweit, so gut. Medienberichten zufolge stößt das beschlossene Vorgehen der Barça-Führung auf Gegenwind. Die führenden Zeitungen SPORT, MARCA und MUNDO DEPORTIVO berichten allesamt von Widerständen aus der Kabine.

Einige Stars seien demnach zum Verzicht auf Gehalt bereit, allerdings nicht in der Größenordnung von bis zu 70 Prozent. Namentlich genannt werden die als unverkäuflich geltenden Lionel Messi und Marc-Andre ter Stegen.

Während sich einige Protagonisten zumindest bereit zeigen, auf Teile ihres Gehalts zu verzichten, stemmen sich laut SPORT-Angaben einige gegen eine Kürzung ihres Salärs.

Jene seien der Meinung, nicht für die schlechten Transfers und Misswirtschaft von Barça-Präsident Josep Maria Bartomeu zur Rechenschaft gezogen werden zu können.

Leo Messi bewies jüngst, dass er in der Corona-Krise helfen will. Der Weltfußballer spendete eine Million Euro an zwei Krankenhäuser in Barcelona (Hospital Clínic) und Argentinien.