FC Barcelona :Barça-Boss Bartomeu spricht über Xavi und Quique Setien

imago josep maria bartomeu 2020 07
Foto: Agencia EFE / imago images

Josep Maria Bartomeu rechnet fest damit, dass Xavi Hernandez in den nächsten Jahren das Traineramt beim FC Barcelona ausüben wird.

"Xavi wird früher oder später Trainer von Barça sein. Alles zu seiner Zeit. Aber ich wiederhole: Wir sehen uns gerade nicht nach einem Trainer um", erklärt Präsident Bartomeu im Gespräch mit dem katalanischen TV-Sender TV3.

Erst vor rund zwei Wochen hatte Xavi seine Zusammenarbeit mit dem katarischen Al Sadd Sports Club bis Ende Juni 2021 verlängert. Das Vertragspapier soll jedoch eine Ausstiegsklausel beinhalten, die einen vorzeitigen Wechsel nach Barcelona ermöglicht.

xavi 2020 6003
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Statt Xavi hatte Quique Setien die vakante Trainerstelle im Camp Nou angetreten. Der Kantabrier droht mit Barça die Meisterschaft zu verpassen. Zwei Spieltage vor Saisonschluss beträgt der Rückstand auf Real Madrid vier Punkte.

Hintergrund


Bartomeu stellt sich vor Setien, der bei nur 14 Siegen aus 21 Pflichtspielen schnell in die Kritik geraten ist. Setien band sich im Januar bis 2022 an die Blaugrana. Eine Zusammenarbeit, die auch erfüllt werden soll.

"Quique Setien wird die Mannschaft die restliche Saison und in der Champions League betreuen", sagt Bartomeu und legt nach: "Unser Wunsch ist es, den Vertrag mit Setien zu erfüllen, und das beinhaltet auch die nächste Saison. Als wir uns zuletzt bei ihm Zuhause getroffen haben, ging es darum, die Zukunft zu planen."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!