FC Barcelona :Barça-Boss enthüllt Vertragsklausel von Ernesto Valverde

ernesto valverde 2019 06 02
Foto: Romain Biard / Shutterstock.com

Ernesto Valverde ist mit dem FC Barcelona erfolgreich, dennoch wird er von vielen Fans kritisiert. Der Grund: Der pragmatische Ansatz des 55-Jährigen.

Während Barça früher Spiel für Spiel ein Offensivfeuerwerk abbrannte, sind vor allem Auswärtsspiele der Katalanen unter Valverde oft keine Augenweide.

Zudem wird Valverde vorgeworfen, sich bei den historischen Pleiten in der Champions League gegen die Roma und Liverpool vercoacht zu haben.

Josep Maria Bartomeu weiß um die hohe Erwartungshaltung. Der Barça-Präsident: "Hier besteht die einzige Möglichkeit darin, alles zu gewinnen. Entweder gewinnt man alles oder es ist keine gute Saison."

Hintergrund


Bartomeu weiter: "Ich hatte viele Trainer und sie waren alle ernst: Rijkaard, Martino, Guardiola, Lucho (Luis Enrique , Anm. d. Red.). Alle waren ernst. Die Verantwortung ist riesig. Es erfordert viel."

Valverdes Vertrag bei Barça ist noch bis zum Ende der kommenden Saison gültig. Wie Bartomeu verrät, kann das Arbeitsverhältnis jedoch vorzeitig beendet werden.

"Er hat einen Vertrag bis 2021, aber im Frühjahr gibt es eine Option. Dann kann entschieden werden, dass er nicht weitermacht", so der Präsident.

Barcelona soll sich mit Marcelo Gallardo (River Plate) als neuem Cheftrainer beschäftigen. Ronald Koeman wird ebenfalls als Kandidat gehandelt, der niederländische Nationaltrainer besitzt sogar eine Ausstiegsklausel für Barça.

Bartomeu schließt nicht aus, dass es nach drei Jahren mit Ernesto Valverde am Saisonende zu einer Neuausrichtung auf der Trainerbank kommt.

"Das könnte sein. Diese Entscheidung wird der Verein im Laufe der Zeit treffen müssen", erklärte Bartomeu und blickte zurück in die Vergangenheit: "Was passiert, hängt von vielen Variablen ab. Rijkaard war fünf Jahre hier, Guardiola vier, Luis Enrique drei."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!