FC Barcelona :Barça-Boss stellt klar: Ansu Fati steht nicht zum Verkauf

ansu fati 2020 8000
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Aufgrund seines Senkrechtstarts in dieser Saison weckt Ansu Fati bei einigen Klubs Begehrlichkeiten. In der Gerüchteküche wurden unter anderem Manchester United und Borussia Dortmund als potenzielle Abnehmer genannt.

Ein offizielles Angebot habe der FC Barcelona aber von keinem Interessenten erhalten, erklärt Josep Maria Bartomeu bei der SPORT: "Es gab Interesse von einigen Klubs."

"Die Antwort lautete aber stets 'Nein'. Ansu steht nicht zum Verkauf und ist für die Zukunft des Klubs unverzichtbar", führt der Präsident aus.

ansu fati 2019 09 003
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Bartomeu drückt nach, dass Barça nie daran gedacht habe, Fati abzugeben: "Im Gegenteil: Was wir wollen, ist seine Entwicklung zu fördern, um seine Zeit hier auszuweiten, damit er den Rest seines Lebens bei Barça spielt."

Erst im Dezember hatte sich Fati bis 2022 an seinen Ausbildungsklub gebunden. Mit einer Ausstiegsklausel über 170 Millionen Euro.

Hintergrund


Jetzt soll Fati einen neuen Vertrag erhalten. Als fester Bestandteil der ersten Mannschaft. Die Klausel soll auf 400 Mio. ansteigen. Laut MARCA sind die Gespräche fortgeschritten.

Den dauerhaften Sprung zu den Profis werden in der Saison 2020/2021 neben Fati auch Riqui Puig und Ronald Araujo vollziehen.