Barça-Defensivstratege :Mascherano lehnt Mega-Angebote aus China ab

javier mascherano fc barcelona action
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Der Argentinier seht Medienberichten zufolge auf dem Radar von Klubs aus der neureichen Chinese Super League.

Bei einem Wechsel nach China winkt dem Vize-Weltmeister eine deutliche Gehaltsaufbesserung.

Doch der Südamerikaner hat laut dem Fachblatt SPORT kein Interesse an einem Wechsel in die CSL. Mascherano hat seinen Berater Walter Tamer aufgetragen, alle Anfragen aus China abzulehnen.

Der 32-Jährige liebäugelte im Sommer mit einem Abschied aus Barcelona. Juventus Turin lockte mit der Aussicht auf einen Stammplatz auf Mascheranos Lieblingsposition im zentralen Mittelfeld.

Hintergrund


Doch Barça wollte seinen Defensivstrategen nicht abgeben und setzt weiterhin auf den einst von Pep Guardiola (45) zum Innenverteidiger umgeschulten Argentinier.

Mascherano verwarf seine Abschiedsgedanken und verlängerte seinen Vertrag beim spanischen Meister bis 2019.

Mascherano war 2010 vom FC Liverpool nach Barcelona gekommen. Seitdem machte er fast 300 Spiele für die Blaugranas.