Brescia Calcio :Barça dementiert 65-Millionen-Angebot für Sandro Tonali

sandro tonali
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Sandro Tonali wird seinen Ausbildungsklub Brescia Calcio in diesem Sommer sehr wahrscheinlich verlassen. Das Wohin ist allerdings offen. Sicher scheint zumindest, dass es den Youngster nicht zum FC Barcelona verschlagen wird.

Präsident Massimo Cellino deckt gegenüber dem CORRIERE DELLO SPORT eine konkrete Barça-Offerte auf. Vor Eintreten des Coronavirus hatten die Katalanen 65 Millionen Euro plus "zwei sehr interessante junge Spieler, einer davon war ein Außenverteidiger" geboten, erklärt Cellino.

"Ich glaube, dass die Katalanen eine Antwort erhalten haben, die sie nicht mochten, und zwar nicht von Tonali", fügt der Brescia-Vorsteher an.

Barça dementiert Angebot für Sandro Tonali

Doch was ist dran an den Behauptungen Cellinos? MUNDO DEPORTIVO hat bei Barça nachgehakt. Von Vereinsseite habe es ein Dementi gegeben. Cellinos Aussagen werden als Versuch gewertet, den Preis für den Shooting-Star nach oben zu treiben.

Tonali hat für die Zeit nach dem Saisonende indes offenbar eine Präferenz für seine nächste Karrierestation. "Nasser (Al-Khelaifi, Vereinsboss Paris Saint-Germain; Anm. d. Red.) schrieb er mir heute, dass er ihn in Paris haben möchte, aber Tonali will nicht nach Frankreich", sagt Cellino.

"Inter und Juve sind die Ziele, die er bevorzugt. De Laurentiis (Aurelio, Präsident SSC Neapel; Anm. d. Red.) hat mir 40 Millionen angeboten, Fiorentina will ihn auch, aber sein Schicksal ist ziemlich sicher beschlossen."

Im Moment, das stellt Cellino außerdem klar, verhandle er allerdings mit keinem anderen Verein. Tonali wird also wohl innerhalb der Serie A wechseln. Aller Voraussicht nach zu Inter Mailand oder Juventus Turin.

Im Prinzip ist es dann nur noch eine Frage des Preises. Brescia fordert angeblich mindestens 55 Millionen Euro.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!