Anzeige

FC Bayern :Barça führt Gespräche mit David Alabas Berater

david alaba 2020 01 003
Foto: MDI / Shutterstock.com
Anzeige

Ob sich der FC Bayern und David Alaba in den Verhandlungen über die Verlängerung seines 2021 auslaufenden Vertrags einig werden, steht in den Sternen. Der FC Barcelona soll das Treiben angeregt verfolgen.

Laut SPORT kommt es zum regelmäßigen Austausch mit Alaba-Vater George und Vermittler Pini Zahavi. Barça soll sich aber Zeit lassen im Poker, schließlich ist der sonst rigoros auf dem Transfermarkt unterwegs seiende Spitzenklub inmitten der Coronakrise ziemlich angeschlagen.

Der Dialog zwischen den Bayern und Alaba liegt derweil aus Eis. Die vertretende Seite des Österreichers soll 20 Millionen Euro Jahresgehalt fordern, was angeblich den Münchner Sportvorstand Hasan Salihamidzic in Rage brachte.

In Barcelona könnte sich ein Engpass auf der Linksverteidiger-Position auftun. Neben dem angestammten Jordi Alba (31) befinden sich noch Junior Firpo und Juan Miranda im Kader der Blaugrana. Firpo könnte für die kommende Saison an Ex-Verein Betis Sevilla verliehen werden, Miranda kann den Verein verlassen.

Da Alaba aber auch auf der Innenverteidiger-Position eine gute Figur abgibt, könnte der 28-Jährige für die Katalanen auch in der Zentrale eine Option sein. Abwehrchef Gerard Pique wird schließlich nächstes Jahr bereits 34. Samuel Umtiti ist zudem seit zwei Jahren vom Verletzungspech geplagt.

Um Alaba ranken sich aufgrund seiner vertraglichen Situation permanent Wechselgerüchte. Neben Barça gelten Manchester City, Paris Saint-Germain und Real Madrid als interessiert.

david alaba bayern
Foto: KENCKOphotography / Shutterstock.com

David Alaba: Scheiterte Barça mit einem Tausch-Angebot?

MUNDO DEPORTIVO berichtet indes, dass Barça im vergangenen Sommer mit einem Angebot an die Bayern herangetreten war.

Samuel Umtiti sollte demnach als Tauschspieler an die Säbener Straße wechseln, wäre Alaba im Gegenzug in Richtung Camp Nou gegangen. Der deutsche Rekordmeister hatte aber kein Interesse, sein Eigengewächs abzugeben.

Rummenigge vergleicht David Alaba mit Franz Beckenbauer

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge ist indes gegenüber dem Bezahlsender SKY voll des Lobes für David Alaba: "Der David ist für mich eigentlich so etwas wie der schwarze Franz Beckenbauer. Er ist der erste Spieler, der auf diesem Niveau wie der Franz damals spielt. Er nimmt das Zepter in die Hand und hat auch von der Persönlichkeit jetzt eine tolle Entwicklung."

Die Anerkennung, die der Vorstandsboss des FC Bayern seinem Schützling entgegenbringt, kommt natürlich nicht von ungefähr. Er hofft auf eine Vertragsverlängerung.

"David weiß, was er am FC Bayern hat und wir wissen was wir an ihm haben", gibt sich Rummenigge in dieser Hinsicht trotz allem zuversichtlich, dass die beiden Lager im Verhandlungspoker doch noch übereinkommen. Mit einer baldigen Einigung ist aufgrund der vorherrschenden Situation aber erst mal nicht zu rechnen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!