FC Barcelona :Barça-Jugendboss Patrick Kluivert kritisiert Talente

Foto: Laszlo Szirtesi / Shutterstock.com
Anzeige

Für Patrick Kluivert, der seit Sommer Chef von La Masia ist, sind viele Jugendspieler nur noch auf das schnelle Geld aus. Der FC Barcelona sei vielen egal, meckerte er.

"La Masia bietet den jungen Spielern die beste Ausbildung der Welt. (…) Es gibt aber andere Vereine, die ihnen mehr Geld geben können", erklärte der 43-Jährige in der MARCA.

Da sei vor allem für Teenager sehr verlockend. "Wenn ein Spieler des Geldes wegen geht, bedeutet das, dass er den Klub nicht respektiert."

Verlässt ein Spieler in sehr jungen Jahren den FC Barcelona, kann das sogar Auswirkungen auf eine mögliche Rückkehr haben, ergänzte Patrick Kluivert.

"Wir hatten mal einen Spieler, der ging als er noch sehr klein war. Wir haben ihn später zurückgeholt und alles war gut. Wenn du aber auf Geld aus bist, ist das eine ganz andere Sache. Die Tür ist dann nicht ganz zu, aber wir lassen nur einen kleinen Schlitz offen", unterstrich der einstige Stürmer, der von 1998 bis 2004 selbst für Barça spielte.

Damit Spieler auf dem Sprung zum Profi die Katalanen in Zukunft nicht mehr verlassen, setzt der neue Chef der Jugendabteilung auf mehr Ausleihen.

Anzeige

"Riqui Puig, Carles Alená (…) Wenn Spieler bei 100 Prozent sind, aber dennoch nicht im ersten Team auf Einsätze kommen, dann denke ich, ist es besser, sie auszuleihen", betonte Kluivert, schob einer Leihe von Ansu Fati aber einen Riegel vor: "Er bleibt im Klub."

Und weiter: "Er hat bereits einige wichtige Spiele gemacht. Und selbst wenn ihm mal ein wenig die Konstanz fehlt, kann er über Spielpraxis in der zweiten Mannschaft zurückfinden."

Jüngst wurde die Ausstiegsklausel des 17-Jährigen auf 170 Millionen Euro erhöht. Sie festgeschriebene Ablösesumme kann sich auf 400 Millionen Euro erhöhen.

Andere Spieler wie Mauro Icardi, Hector Bellerin oder Dani Olmo haben den FC Barcelona hingegen vor ihrem Profidebüt verlassen. Insgesamt spielen aktuell acht Profis in der ersten Mannschaft, die in La Masia lernten.

» Antoine Griezmann steigt in Milliardengeschäft ein

» Barça lässt Nachwuchsjuwel nach England ziehen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige