Furia Rocha :Barça-Juwel Ansu Fati stellt Spanien-Rekord auf

imago ansu fati 202092
Foto: ZUMA Wire / imago images

Gleich in seinem zweiten Spiel für die spanische Nationalmannschaft durfte sich Ansu Fati von Beginn an zeigen. Und der zuständige Trainer Luis Enrique sollte seine Entscheidung kaum bereut haben.

Beim ungefährdeten 4:0 über die Ukraine muckte Fati insbesondere in der ersten Spielhälfte auf. Der Youngster des FC Barcelona hatte schon nach wenigen Minuten großen Anteil am Elfmeter-1:0 durch Sergio Ramos, das Fati vorbereitete, in dem er seinen Gegenspieler auf der rechten Seite düpierte.

Das 3:0 nach etwas mehr als einer halben Stunde war nicht minder sehenswert. Auf der linken Flanke unterwegs, zog Fati nach innen und erzielte aus rund 18 Metern mithilfe des Innenpfostens seinen ersten Treffer für die spanische Auswahl.

Mit 17 Jahren und 311 Tagen ist der Barça-Nachwuchsmann nun der jüngster Torschütze aller Zeiten im Spanien-Trikot. Während der Pressekonferenz nach der Partie hatte Trainer Enrique viel Lob für Fati übrig.

Hintergrund


"Ich habe keine Angst vor den Schlagzeilen, er hatte sich in dieser Woche sehr reif präsentiert", eröffnete der Übungsleiter während des virtuellen Presse-Meetings. "In diesem Alter ist es für einen Spieler leicht, weiterzukommen. Er weiß aber, dass der Weg, auf dem er sich befindet, der beste ist, um ein guter Spieler zu werden."

Außerdem sei es, so formulierte es Enrique, nicht normal, dass Fati in seinem Alter schon über derart viel Selbstvertrauen verfüge. Das Trio um Dani Olmo, Gerard Moreno und Fati habe den aufgekommenen Druck sehr gut verkraftet, lobte Enrique.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!