Emili Rousaud kündigt an :Barça-Kandidat will Neymar zurück ins Camp Nou holen

neymar fc barcelona 2015
Foto: MaxiSports / Dreamstime.com
Werbung

Neymar soll zum FC Barcelona zurückkehren, wenn es nach Emili Rousaud geht. Der Kandidat für die Präsidentschaftswahl am 24. Januar würde sich um den Südamerikaner bemühen, erklärte er bei der Vorstellung seiner Pläne.

"Seine Verpflichtung ist heute unerschwinglich, aber nicht 2022, wenn sein Vertrag endet", sagte Rousaud laut MUNDO DEPORTIVO. Er habe bereits Kontakt zu Neymars Berater aufgenommen. Voraussetzung für eine erneute Zusammenarbeit sei jedoch das Neymar im Rechtsstreit um Bonuszahlungen und Gehälter klein beigebe.

Hintergrund

Neben Neymar soll ein weiterer Superstar geholt werden. Wen er im Sinn hat, wollte Rousaud nicht verraten. "Wir hoffen, bald den Namen des zweiten Spielers bekannt geben zu können. Wir stehen in Kontakt."

neymar 2017 6
Foto: LevanteMedia / Shutterstock.com

Neymar hatte Barcelona 2017 in Richtung Paris Saint-Germain verlassen. Rousaud war Vize-Präsident unter Josep Maria Bartomeu, trat nach Meinungsverschiedenheiten und dem "Barça-Gate" getauften Social-Media-Skandal jedoch vor knapp einem halben Jahr von seinem Amt zurück.

Ende Januar will Rousaud zum neuen Präsidenten gewählt werden. Er wolle "die Mannschaft und den Verein neu gestalten", kündigte der 54-Jährige für den Fall seines Wahlsiegs an. Sein Ziel sei es, Barcelona wieder zum besten Verein der Welt zu machen.

Video zum Thema