FC Barcelona :Barça plant Transfer von Tanguy Ndombele

tanguy ndombele
Foto: Romain Biard / Shutterstock.com

Von der Verpflichtung Tanguy Ndombeles hat sich Tottenham Hotspur deutlich mehr versprochen. Immerhin zahlten die Lilywhites im Sommer 60 Millionen Euro für den zentralen Mittelfeldspieler, der vieles schuldig blieb.

Jose Mourinho rüffelte Ndombele nach dem Spiel in Burnley Anfang März, das für den Franzosen schon zur Halbzeit beendet war. An Ndombele gerichtet sagte Mourinho: "Ich glaube, jemand muss begreifen, dass das hier die Premier League ist."

Mourinhos vor Kurzem gewählte Worte sollen nun den FC Barcelona Hoffnungen machen. Gemäß MUNDO DEPORTIVO haben die Blaugrana Ndombele als Nachfolger für die im Sommer wohl abwandernden Ivan Rakitic oder Arturo Vidal ausgemacht.

ivan rakitic 2017 102
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

Rakitic wird schon seit Längerem mit einem Abgang verbunden. Dem Kroaten eröffnen sich zahlreiche Wechselmöglichkeiten in LaLiga (FC Sevilla, Atletico Madrid).

Vidal soll vor einer Rückkehr zu seinem einstigen Förderer Antonio Conte stehen, der seit Saisonbeginn Inter Mailand coacht.

Hintergrund


Ein erfolgreiches Werben um Ndombele dürfte Barça schwierig werden. Mourinho baut trotz Schelte langfristig auf den 23-Jährigen und äußerte bereits, dass er hoffe, dass Ndombele in der kommenden Saison auf einem anderen Niveau agiere.

Inklusive Bonuszahlungen kann der Kaufwert noch bis auf 70 Millionen ansteigen. Eine Summe, die der als hartnäckiger Verhandlungspartner bekannte Spurs-Manager Daniel Levy nach nur einer Saison wohl nicht als Fehlinvestition verbuchen möchte.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!