FC Barcelona :Barça-Präsident Bartomeu deutet weitere Neuzugänge an

Foto: Natursports / Shutterstock.com
Anzeige

Junior Firpo heißt das neueste Kadermitglied des FC Barcelona. Der Linksverteidiger wurde am Sonntag offiziell vorgestellt und soll beim Spanischen Meister den Backup für den überlasteten Jordi Alba geben. Eine Grundablöse von 18 Millionen Euro wurde fällig.

Josep Maria Bartomeu stellte am Sonntag weitere Transfers in Aussicht: "Wir haben einen stärkeren Kader mit mehr Potenzial. Es bleiben noch Wochen, bis sich das Transferfenster schließt (2. September; Anm. d. Red.) und möglicherweise eine weitere Unterschrift gesetzt wird."

Bei den Fans dürfte diese Aussage für große Freude gesorgt haben.

Schließlich wird seit Wochen von nichts anderem als der Neymar-Rückkehr berichtet, die sich aufgrund der von Paris Saint-Germain geförderten Ablöse über 300 Millionen Euro allerdings nicht darstellen lässt. Eine Leihe schließt PSG dem Vernehmen nach aus.

Bartomeu formulierte das Ziel, "die erfolgreichste Ära in der Barça-Geschichte fortzusetzen", weil "wir einen ehrgeizigen und außergewöhnlichen Kader haben, der vom besten Spieler der Welt, Lionel Messi, angeführt wird".

» Ronald Koeman redet nicht gerne über Barça

» Ronaldinho will Neymar wieder im Barça-Trikot sehen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige