Champions League :Barça schwach - Marc-Andre ter Stegen sieht Gesprächsbedarf

marc andre ter stegen 2019 03 03
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Der FC Barcelona hat am dritten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase einen mühevollen Sieg in Tschechien erkämpft. Dass es zu drei Punkten reichte, hatte Barça Marc-Andre ter Stegen zu verdanken.

Der Deutsche zeigte eindrucksvoll, warum er als einer der drei besten Keeper der Welt gesehen wird, er parierte reihenweise gute Chancen der Hausherren.

In der Schlussphase hatte der Underdog mehrere Möglichkeiten, die Abwehr der Katalanen sah alles andere als sattelfest aus. Prag spielte Power-Play am Strafraum der Blaugrana.

Neben dem überragenden ter Stegen erreichte mit Abstrichen Torschütze Lionel Messi Normalniveau. Andere wie Luis Suarez, Antoine Griezmann oder auch Sergio Busquets und Gerard Pique zeigten schwache Darbietungen.

Hintergrund


Marc-Andre ter Stegen sieht Gesprächsbedarf. "Wir haben nicht auf dem Level gespielt, das wir eigentlich erreichen wollten", monierte der deutsche Nationalkeeper im Anschluss an den schmeichelhaften Sieg.

Barcelona gewann die Partie zwar dank Lionel Messi und einem Eigentor der Tschechen und liegt mit sieben Punkten auf dem ersten Tabellenplatz der Gruppe, doch ter Stegen will nicht einfach zur Tagesordnung übergehen.

"Wir haben einiges zu besprechen", kündigte der ehemalige Gladbacher an. Haperte es an der Taktik oder der Einstellung? "Das werde ich hier nicht sagen, das sind Interna", so der 27-Jährige.

Ernesto Valverde (55) verpasste es, nach dem schwachen Spiel im Pressegespräch Klartext zu reden. Der Barça-Coach: "Wir haben sehr gut angefangen, aber dann häufiger den Ball verloren und es wurde gefährlich."

Prag habe viele Spieler nach vorne geworfen: "Man muss wissen, wie man diese Art von Spielen spielt. Bei unseren klaren Chancen fehlte uns die Ruhe. Wir hatten bessere Chancen als sie."

Prag habe aber "einige gefährliche Momente" gehabt, erklärte Valverde, der Marc-Andre ter Stegen als "wichtigen Spieler" hervorhob.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!