Foto: Natursports / Shutterstock.com

FC Barcelona :Barça-Stars kritisieren Atletico Madrids Mauertaktik

  • Fabian Biastoch Sonntag, 25.11.2018

Jordi Alba und Sergio Busquets haben nach dem Topspiel im Wanda Metropolitano die ultradefensive Ausrichtung von Atletico Madrid moniert.

Werbung

Nach dem späten 1:1 bei Atletico Madrid haben sich einige Stars des FC Barcelona gefragt, warum die Gastgeber so defensiv spielen.

"Sie haben so viele Spieler", analysierte beispielsweise Jordi Alba, "mit denen sie offensiver spielen könnten. Aber ihre Art Fußball zu spielen hat ihnen Erfolg gebracht und sie werden es nicht ändern. Sie verteidigen, sehr, sehr gut."

Und auch Sergio Busquets weiß, dass Atletico Madrid für Defensivfußball berühmt ist.

"Wir konnten unsere Pässe nicht zwischen ihre Reihen bringen. Sie hatten zwei Viererketten und standen sehr sicher", musste der Mittelfeldspieler des FC Barcelona loben.

"Wir hatten aber nicht erwartet, dass es so schwierig werden würde. Aber so spielen sie. Es macht dem Gegner wenig Spaß, aber man muss es respektieren."

Erst weit in der zweiten Hälfte fielen die Tore. Diego Costa brachte die Hausherren in Führung, die Einwechselspieler Ousmane Dembele kurz vor Abpfiff ausglich.

"Das Tor wird ihm guttun", vermutet Busquets auf den Franzosen und die letzten Wochen mit ihm angesprochen.

"Er muss sich neben und auf dem Platz an Barcelona gewöhnen. Wir müssen ihm aber auch dabei helfen, da er sehr jung ist."

Zuletzt sorgte der Ex-Dortmunder mit einer vorgeschobenen Krankheit für Aufsehen. Anschließend strich ihn Trainer Ernesto Valverde aus dem Kader für das Spiel gegen Betis Sevilla.

"Wir erwarten viel von ihm", sagte der Coach nach dem Spiel in Madrid. "Er hat schon einige gute Dinge zu unserem Spiel beigetragen."

Werbung

FC Barcelona

Weitere Themen