Atletico Madrid :Barça-Stars wollen ihn nicht - Antoine Griezmann verärgert


Der Wechsel von Antoine Griezmann zum FC Barcelona schien nahezu sicher. Inzwischen scheint sich das Blatt aber gewendet zu haben. Der Weltmeister hängt in der Luft.

  • Andre OechsnerFreitag, 31.05.2019
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Als Antoine Griezmann vor zwei Wochen die Nachricht seines Verlassens von Atletico Madrid verbreitet hatte, war sich der Großteil über folgendes Szenario einig: Der FC Barcelona aktiviert in Kürze die 120 Millionen Euro teure Ausstiegsklausel und ist um einen weiteren Weltmeister reicher.

Dem widerspricht jedoch die SPORT. Demnach wäre Griezmann nicht willkommen bei Barça, was die einhellige Meinung in der Umkleidekabine sei.

Der Angreifer habe verärgert auf die Gerüchte über das angebliche Wechselveto der Barça-Spieler reagiert.

Außerdem reagierten Lionel Messi und Gerard Pique während der Pressekonferenz vor dem Copa-del-Rey-Finale ziemlich kalt auf die Griezmann-Nachfragen der anwesenden Reporter.

Was bleiben dem Atleti-Angreifer jetzt noch für Optionen?

Dem Vernehmen nach wittert Manchester United seine Chance. Die Bosse der Red Devils sollen sogar schon Kontakt zu Griezmann aufgenommen haben.

Video zum Thema

Der 28-Jährige könnte auf der Insel Romelu Lukaku ersetzen, der bei einem passenden Angebot gehen darf.

Der Belgier wird von Inter Mailand umworben, wo in Kürze der bekennende Lukaku-Fan Antonio Conte (49) als Cheftrainer erwartet wird.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige