FC Barcelona :Barça und United lehnten James Rodriguez ab

james rodriguez 2018 6
Foto: daykung / Shutterstock.com

Nach einem Superjahr beim AS Monaco konnte sich James Rodriguez von Avancen kaum retten. Der TELEGRAPH listet mit Manchester United und dem FC Barcelona zwei Topklubs auf, die allerdings auf die Rekrutierung des Kolumbianers verzichtet hatten.

In beiden Fällen sei James' Physis ausschlaggebend gewesen sein. Marcelo Teixeira, der für United den südamerikanischen Fußballbereich im Blick hatte, erläutert die damalige Szenerie.

Hintergrund


"Der Scout von United in Argentinien, Jose Mayorga, war ein großer Fan von James", schildert Teixeira. "Im Grunde hieß es in der Analyse, dass er nicht die nötige Schnelligkeit besaß, um sich weiterzuentwickeln und sich an die Intensität des Spiels zu gewöhnen. Der Chefscout von United bewertete Spieler wie Maylson und Douglas Costa höher als James."

Real Madrid sicherte sich 2014 das James-Spielrecht und gab die damals enorme Summe von 75 Millionen Euro. Inzwischen ist das Missverständnis beendet und James spielt – wer hätte es gedacht – in der Premier League für den FC Everton und hinterlässt dort einen blendenden Eindruck