FC Barcelona :Barça-Verbleib: Kandidat Joan Laporta will Lionel Messi überzeugen

joan laporta barcelona
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Werbung

Zahlreiche vereinsnahe Personen bewerben sich auf den Präsidentenposten, der nach dem Rücktritt des umstrittenen Josep Bartomeu vakant wurde. Joan Laporta ist einer der Kandidaten, der vor der Wahl im Januar fleißig die Werbetrommel rührt. Omnipräsent: die Vertragsverlängerung mit Lionel Messi.

"Meine Beziehung zu Messi ist von Respekt und Zuneigung geprägt. Das Beste für ihn ist es abzuwarten, wer die Wahl gewinnt und was sie ihm vorschlagen. Ich denke, dass Messi, mit einem guten Vorschlag, Barça wählen würde", sagte Laporta am Montag.

Hintergrund

Und weiter: "Er kennt mich, er kennt uns, er weiß, wie wir arbeiten, wie wir mit den Spielern umgehen ... Wenn es etwas gibt, worauf ich stolz bin, dann ist es, dass ich immer mein Wort halte."

lionel messi 2020 116
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Der katalanische Rechtsanwalt und Politiker gab am Montag bekannt, dass er erneut Präsident des FC Barcelona werden will. Laporta bekleidete dieses Amt bereits von 2003 bis 2010.

"Wir wollen ein siegreiches Projekt, um die Champions League zu dominieren. Ich denke, dass wir mit Leo im Kader eine wirklich gute Mannschaft aufbauen können", sagte Laporta. "Es ist wichtig, dem Klub und dem Kader wieder Freude zu bringen."

Der 58-Jährige hofft derweil, dass es noch nicht zu spät ist, um Messi von einem Verbleib und möglicherweise einem Karriereende in Barcelona zu überzeugen. Schließlich darf La Pulga aufgrund seines auslaufenden Vertrags im Januar mit anderen Klubs über einen Wechsel sprechen.

"Ich hoffe, dass wir rechtzeitig ankommen, um dieses Gespräch zu führen und den besten Spieler der Geschichte davon überzeugen zu können, dass wir ein Siegerprojekt haben", so Laporta.

Video zum Thema