FC Barcelona :Barca verurteilt Fan-Reaktionen gegen Koeman - und ergreift Maßnahmen

sid/eed551e5ea7e76366a8fb417dec238b8a931842a
Foto: AFP/SID/LLUIS GENE
Werbung

Hunderte aufgebrachte Fans machten ihrem Unmut lautstark Luft, viele forderten mit "Fuera"-Rufen den Kopf von Trainer Ronald Koeman. Der FC Barcelona hat die heftigen Reaktionen seines Anhangs nach dem 1:2 im Clasico gegen Erzrivale Real Madrid verurteilt. Die Katalanen wollen zudem dafür sorgen, dass derart wilde Szenen nicht noch einmal vorkommen.

"Der FC Barcelona verurteilt öffentlich die gewalttätigen und verächtlichen Handlungen, die unser Trainer beim Verlassen des Camp Nou erlebt hat", teilte der Klub mit. Man werde "Sicherheits- und Disziplinarmaßnahmen ergreifen, damit sich solche unglücklichen Ereignisse nicht wiederholen", hieß es weiter.

Hintergrund

Videos in den Sozialen Medien zeigen, wie Hunderte Zuschauer das Auto von Koeman beim Verlassen des Stadions umlagerten. Viele schlugen verärgert auf den Wagen oder forderten den Trainer zum Aussteigen auf, andere mit "Raus"-Rufen seine Entlassung. Koeman bahnte sich langsam seinen Weg durch die Meute und verschwand in die Nacht.

Der 58-Jährige steht bei Barca seit Wochen hart in der Kritik. Nach der Pleite im wichtigsten Ligaspiel der Saison hat der Tabellenneunte fünf Punkte Rückstand auf den Zweiten Real und sechs auf Spitzenreiter San Sebastian, der ein Spiel mehr absolviert hat.

"Wir haben nicht mehr die Spieler, die wir mal hatten", sagte der Technische Direktor Ramon Planes, "die Mannschaft ist im Umbruch." Koeman verwies auf die noch lange Saison und meinte, Barca müsse sich "weiter verbessern".

Video zum Thema