Entscheidung gefallen :Barça verweigert Arturo Vidal die Freigabe

arturo vidal 2018 1510 1
Foto: kivnl / Shutterstock.com

Barça und Arturo Vidal liegen derzeit im Streit. Der 32-Jährige fordert für die vergangene Saison eine Prämien-Nachzahlung über 2,4 Millionen Euro.

Barcelona hält den Vorstoß für einen Versuch Vidals, seinen erhofften Winter-Wechsel zu Inter Mailand durchzudrücken.

Doch wie CADENA COPE in Erfahrung gebracht hat, wird Barça Vidal keine Freigabe für einen Abschied im Januar erteilen.

Die Entscheidung sei gefallen: Der Routinier bleibe mindestens bis zum Saisonende, so der Radiosender.

Hintergrund


Zuletzt hatte Inter Mailand in Person von Javier Zanetti erneut seinen Wunsch nach einer Zusammenarbeit mit Vidal ausgedrückt.

"Er ist ein Spieler, der unser Niveau  noch einmal heben könnte, auch wenn wir schon auf einem guten Level sind", hatte der Vize-Präsident der Nerazzurri von dem Ex-Münchner geschwärmt.

Arturo Vidal sei ein "Spieler mit großartigem Charakter und großer Erfahrung", lobte Zanetti weiter.

Zuvor hatte bereits Sportvorstand Beppe Marotta in den höchsten Tönen von Vidal gesprochen. Cheftrainer Antonio Conte (50) ist seit gemeinsamen Tagen bei Juventus Turin ohnehin ein Vidal-Fan.

Vidals Arbeitspapier bei Barça ist noch bis 2021 gültig. Er war 2018 für 18 Millionen Euro von Bayern München ins Camp Nou gewechselt.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!