Jordi Moix :Barça-Vize bestätigt Vergrößerung und Renovierung des Camp Nou

imago jordi moix 202010
Foto: Agencia EFE / imago images

Auf große Transfers musste der FC Barcelona inmitten der Corona-Pandemie verzichten. Der Umbau des Camp Nou soll trotz des hohen Defizits und anfallenden Kosten von rund 815 Millionen Euro realisiert werden.

"Es ist eine Möglichkeit, die Wirtschaft der Stadt und des Clubs umzugestalten und neue Einnahmen zu generieren. Wir müssen diese Investition tätigen", erklärt Vizepräsident Jordi Moix der Nachrichtenagentur REUTERS.

Die Erweiterung und Modernisierung soll ab Juni 2021 beginnen und kann dank der Zusammenarbeit mit dem Investmentbanking- und Wertpapierhandelsunternehmen Goldman Sachs möglich gemacht werden.

Hintergrund


Angedacht ist nicht nur die Vergrößerung von 99.000 auf 105.000 Plätze. Gleichzeitig sollen die Logen von bisher 30 auf 100 erhöht werden. Dies soll bis zu 150 Millionen Euro an jährlichen Mehreinnahmen garantieren.

"Wir haben ein Stadion, an dem seit 1982 nichts erneuert wurde, also gibt es eine Reihe von Aktivitäten und potenziellen Einnahmen, die wir jetzt im Stadion nicht haben und die im neuen Stadion generiert werden", so Moix.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!