FC Barcelona :Barça-Vize klärt auf: Keine Verhandlungen wegen Neymar


Nächster Akt in der Causa Neymar: Aus den unzähligen Berichten, in denen davon ausgegangen wird, dass sich der Brasilianer schon bald wieder dem FC Barcelona anschließt, nimmt Vizepräsident Jordi Cardoner Fahrt raus.

  • Andre OechsnerDienstag, 06.08.2019
Foto: Natursports / Shutterstock.com
Anzeige

Keiner weiß so richtig, ob Neymar in diesem Sommer tatsächlich zum FC Barcelona zurückkehren wird.

Geht man nach den neuesten Aussagen von Barça-Vizepräsident Jordi Cardoner, besteht aufseiten der Katalanen kein aktives Handeln.

"Es gibt keinen 'Fall Neymar', wir sind passive Akteure", merkt der Manager gegenüber dem spanischen TV-Sender TV3 an.

"Er ist nicht glücklich in Paris, aber diese Situation muss in Paris gelöst werden."

Aktuell scheint eine Rückkehr Neymars kein wirklich heißes Thema in Barcelona.

Das könnte unter anderem an der horrenden Ablöseforderung von Paris Saint-Germain liegen, das angeblich 300 Millionen Euro aufruft.

Video zum Thema

Zuletzt brachte die Fachzeitung SPORT allerdings eine Leihe plus Kaufoption ins Gespräch.

Derweil zog sich Lionel Messi nach seiner Trainingsrückkehr eine Verletzung zu.

Aufgrund einer Wadenblessur werde er mit Barça nicht an der bevorstehenden USA-Reise teilnehmen, heißt es vom Spanischen Meister. Unter anderem wird dort zweimal gegen die SSC Neapel getestet.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige