FC Barcelona :Barça-Youngster Pedri: "Lieber Gehirn als Muskeln"

imago pedri 202010
Foto: ZUMA Wire / imago images

Philippe Coutinho zeigt in der Saison 2020/2021 bisher starke Leistungen im Trikot des FC Barcelona. Am Wochenende gönnte Ronald Koeman dem Rückkehrer von Bayern München eine Pause.

Als Ersatz für den 10er durfte Pedri (17) ran. Der Youngster zeigte eine hervorragende Leistung, überzeugte als einziger Offensivakteur bei der 0:1-Pleite gegen Getafe und empfahl sich für weitere Startelfeinsätze.

Noch vor seinem Einsatz sprach Pedri mit den Medien, reagierte auf Aussagen von Getafes Fitnesstrainer Javier Vidal, der erklärt hatte, dass Spieler heutzutage vor allem körperlich durchtrainiert sein müssten.

imago pedri 2020 08 2
Foto: Agencia EFE / imago images

Pedri hält dagegen. "Ich sehe das nicht so", erklärte der eher schmale offensive Mittelfeldspieler. "Im Fußball ist es besser, ein Gehirn zu haben und eine Sekunde vor dem Gegner zu wissen, was zu tun ist. Ich bevorzuge es, mein Gehirn zu nutzen, statt Muskeln aufzubauen."

Hintergrund


Pedri trifft erstmals für Barça

Gegen Ferencvaros (5:1) am ersten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase musste Pedri zunächst wieder auf der Bank Platz nehmen.

Nach seiner Einwechslung in der zweiten Halbzeit zeigte er jedoch erneut seine Spielintelligenz. Und der Youngster erzielte sein erstes Tor. Nach Vorarbeit des ebenfalls eingewechselten Ousmane Dembele stellte er auf 4:1.

"Ich habe mir den Traum aller kleinen Kinder erfüllt"

Nach der Partie zeigte sich der Youngster überglücklich. "Das habe ich meinen Teamkollegen zu verdanken", sagte er bescheiden auf sein Tor angesprochen. "Ich freue mich sehr, mein Debüt in der Champions League zu feiern und ein Tor erzielen zu haben."

Wenn er später im Bett liege, werde er sicherlich darüber nachdenken, "dass ich mir den Traum aller kleinen Kinder erfüllt habe".

Nervosität spürt der 17-Jährige nicht, wenn er mit Superstars wie Weltfußballer Lionel Messi auf dem Rasen steht: " Es ist nicht einfach, für eine Mannschaft wie Barcelona zu spielen, aber wenn ich auf dem Platz bin, stelle ich mir vor, dass ich so spiele wie zu Hause mit meinem Bruder."