Barcelona-Transfergerüchte :Manager spricht über Marquinhos, Nolito und Co.

nolito 4
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Ein Angebot der Blaugrana für den brasilianischen Nationalverteidiger wollte der Manager nicht bestätigen. "Ich habe weder mit Marquinhos, noch mit PSG gesprochen", so Fernandez.

Marquinhos sei aber "ein Spieler, den jeder Verein gerne in seinem Kader hätte", lobte der Direktor die Qualität des Südamerikaners, der bei Paris Saint-Germain noch bis 2019 unter Vertrag steht.

Robert Fernandez bezog auch Stellung zu Flügelstürmer Nolito von Celta Vigo. Der spanische Nationalstürmer stand bereits im Winter auf dem Einkaufszettel von Barça.

Ein Transfer kam aber nicht zustande. Für die kommende Saison soll Barcelona erneut seine Fühler ausstrecken.

Hintergrund


"Wir haben versucht, ihn zu verpflichten, aber wie jeder weiß, hat es nicht geklappt", blickte Fernandez auf die Winter-Transferperiode zurück: "Derzeit kann ich weder etwas bestätigen, noch etwas ausschließen."

Es sei bereits im Winter zu viel über Nolito geredet worden, so der Sportdirektor: "Das hat die Dinge negativ beeinflusst."

Unterdessen dementierte der Manager einen bevorstehenden Abschied von Außenverteidiger Adriano zu Lazio Rom: "Er hat einen gültigen Vertrag. Bisher gibt es keine Anzeichen, dass er geht."

Zudem werde der umworbene Keeper Marc-Andre ter Stegen im Camp Nou bleiben:" Wir haben zwei fantastische Keeper, und beide machen weiter bei uns".

Für Rechtsverteidiger Douglas Pereira suche man hingegen "eine Lösung", so Fernandez.

Der von Borussia Dortmund umworbene Innenverteidiger Marc Bartra soll zudem nicht verkauft werden.

"Ich will nicht, dass er uns endgültig verlässt", sagte der Sportdirektor. Offenbar denkt Barcelona an eine Ausleihe oder einen Verkauf inklusive Rückkehr-Option.