Anzeige

Barcelona will Altstars loswerden :Barça mistet aus: Mathieu ist bereits weg - jetzt steht auch Vermaelen vor dem Abschied

jeremy mathieu thomas vermaelen
Foto: Francesc Juan / Shutterstock.com
Anzeige

2014 legte der FC Barcelona fast 20 Millionen Euro Ablöse für Thomas Vermaelen auf den Tisch des FC Arsenal – eine Investition, die sich für Barça nie lohnte.

Der Belgier konnte – auch verletzungsbedingt – nicht an seinen Leistungen von Arsenal anknüpfen. In der vergangenen Saison liehen die Blaugranas den Belgier an den AS Rom aus.

Doch auch bei den Giallorossi hatte er mit Verletzungen zu kämpfen. Die Folge: Die Roma verzichtet auf eine Weiter-Verpflichtung des 31-Jährigen.

Barcelona sucht nach einem Abnehmer für den noch bis 2019 gebundenen Abwehrakteur – und hat ihn nun offenbar in der Premier League gefunden.

Nach Informationen des DAILY MIRROR will Crystal Palace den Belgier zurück auf die Insel holen.

Demnach hat sich der neue Cheftrainer Frank de Boer für eine Verpflichtung des ehemaligen Gunners-Mannschaftskapitäns ausgesprochen.

Vermaelen soll verkauft werden – Jeremy Mathieu (33) ist bereits weg: Der Wechsel des französischen Routiniers zu Sporting ist fix.

Barcelona löste den Vertrag des Innenverteidigers, der auch als Linksverteidiger auflaufen kann, auf.

Somit konnte der Franzose ablösefrei zum portugiesischen Traditionsverein wechseln. Dort unterschrieb er für zwei Jahre – mit einer Ausstiegsklausel über 60 Millionen Euro.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige