FC Barcelona :Bartomeu-Rauswurf: Die erste Hürde ist genommen!

imago josep maria bartomeu 2020 07
Foto: Agencia EFE / imago images

Beim FC Barcelona wird im März ein neuer Präsident gewählt. Josep Maria Bartomeu darf nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten. Dass der umstrittene Boss die Wahlen noch als Vorsitzender des Vereins erlebt, ist aber längst nicht mehr sicher.

Das gegen Bartomeu und den restlichen Vorstand der Katalanen eingeleitete Misstrauensvotum hat die erste Hürde genommen. 18.000 Unterschriften für einen Bartomeu-Rücktritt wurden bis Donnerstag gesammelt. Und damit genug, um ein Referendum zu erzwingen, in dem über eine Amtsenthebung Bartomeus abgestimmt wird. 16.000 Stimmen hätten bereits gereicht.

Spätestens in drei Wochen soll das Datum der Abstimmung verkündet werden. Es braucht eine Zweidrittelmehrheit um Bartomeu und Co. aus dem Amt zu drängen. Danach stünden Neuwahlen an.

Hintergrund


Für das Amts der Präsidenten bewerben sich Ex-Boss Joan Laporta, Victor Font, Jordi Farre, Lluis Fernández Alá und Augustí Benedito.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!